Author Archives: dittes

Dating im Dunkeln

Eine weitere “Kuppelshow” gibt es ab Sonntag auf RTL zu bestaunen: Dating im Dunkeln heißt das Format, das jetzt neu auf den deutschen Makrt gebracht werden soll.
In der ersten Staffel kommen solle sich 3 Männer und 3 Frauen in der Dating Villa näherkommen. Kurios dabei ist vor allem, dass die Singles sich in ihren Sinnen etwas einschränken müssen – denn Treffen sind jeweils nur im Dunkeln möglich…

Scheunenfest 2010

Eins ist klar: Bei Moni und Lämmes hat es einfach gefunkt. Doch wie sieht es bei den anderen Landwirten nach den ersten gemeinsamen Stunden mit den Frauen auf dem Scheunenfest aus?

Gerhard (68) der rüstige Hühnerwirt aus der Oberlausitz hat sich für Barbara (59, gelernte Melkerin aus Thüringen) entschieden.

Harald (44), der charmante Schweinebauer, wird mit der gebürtigen Kubanerin Janet (26, Hausfrau aus Nordrhein-Westfalen) die gemeinsame Hofwoche verbringen.

Johannes (40) hat Anja (28) sehr gut gefallen. Der romantische Biobauer möchte die blonde Lageristin näher kennenlernen.

Lukas (21), der junge Rinderwirt, hat Regina (20, Hauswirtschafterin aus Bayern) zu sich auf den Hof eingeladen.

Marcel (29), der herzliche Hesse, hat sich für Katja (27, Kellnerin aus Bayern) entschieden.

Martin (29), der schüchterne Schwabe, wird Jennifer (genannt „Jenny”, 23, Bäckerin aus Niedersachsen) seiner Mutter Mathilde vorstellen.

Volker (28), der muntere Milchbauer, wird mit Verena (25, Einzelhandelskauffrau aus dem Frankenland) die Woche nach dem Scheunenfest verbringen.

Und auch Willy (49), der lustige Ackerbauerhat, hat seine Wahl getroffen: Er und
Rosemarie (genannt „Rosi”, 45, Köchin aus Rheinland-Pfalz) wollen herausfinden, ob sie die Chance auf eine gemeinsame Zukunft haben.

© RTL

Frauentausch bei Bauer sucht Frau

Neun alleinstehende Landwirte haben in der Startfolge der sechsten Staffel von „Bauer sucht Frau” ihre beiden auserwählten Frauen beim Scheunenfest kennengelernt. So auch Lämmes, der ehrliche Schäfer. Nach dem ersten Kennenlernen hat der 39-Jährige Anne (41, Sekretärin aus Baden-Württemberg) auserwählt und zu sich auf den Hof eingeladen. „Ich habe mich für Anne entschieden. Sie hat mir als Erstes das Gefühl gegeben sie kann mir das Geben, was ich mir vorstelle.” Dieses Gefühl hielt wohl nicht lange an. Nur wenig später beim anschließenden Feiern lässt er Anne links liegen und hat nur noch Augen für Moni. Die 35-jährige Kauffrau für Fleischwaren hat sich für Bauer Johannes beworben, doch dieser hat lieber Anja zu sich auf den Hof nehmen wollen. Schnell kommen sich Moni und Lämmes näher. Sie tanzen und flirten was das Zeug hält. Lämmers schenkt ihr sogar einen Lutscher, den er beim Dosenwerfen erspielt hat. Anne ist abgeschrieben. Schließlich ziehen sich Moni und Lämmes zurück. Lämmes: „Liebe Moni. Ich bin froh, dass ich dich heute Abend noch hier so gefunden habe. Und es wäre mir eine Freude, wenn Du mitkommen würdest auf meinen Hof.” Moni: „Natürlich. Ich freue mich. Ich will mehr von Dir kennenlernen.” Doch was sagt die verschmähte Anne dazu? Die 41-Jährige ist traurig: „Das finde ich nicht fair von ihm. Ich finde er hätte wenigstens zu mir kommen können und sagen, es tut mir leid, ich habe jetzt die Moni kennengelernt. Das hat mich schon echt enttäuscht.”

Wie bereiten sich die Bauern auf die gemeinsame Hofwoche mit ihren Auserwählten vor? Was sagen die Freunde und Verwandten zu dem Damenbesuch? Und bleibt neben dem anstrengen Hofalltag Zeit für romantische Momente?

© RTL

Mitfühlsam

Mitfühlsam (ein Gastbeitrag von Ulli Zauner)

bin ich mehr als mir lieb ist. Schon immer gingen mir Liebesstories sehr ans Herz. Kaum bekomme ich da etwas mit, bin ich fix und fertig mit den Nerven.

Ich sag nur: Josef und Narumol! Musste ich selbstverständlich sofort ansehen.

Allerdings war die Vorbereitung nicht unproblematisch, musste ich doch noch schnell in den Drogeriemarkt an der Ecke, Papiertaschentücher kaufen, Großabnehmerpackung selbstredend, mein Tränenfluss würde gewaltig sein.

Nun ist das schon zwei Tage her, aber erst jetzt habe ich mich wieder im Griff, kann darüber schreiben ohne in rührselige Weinkrämpfe zu versinken.

Zehn Minuten vor der Sendung führte ich mir 2 Baldrianzäpfchen ein, 5 Minuten vor der Sendung trank ich ein homöopathisches Gebräu, meine aufgewühlten Nerven sollten cool bleiben.

Einfach war das nicht, ehrlich. Mit zittrigen Fingern schaltete ich meine Glotze superpünktlich ein. Ach, es war … e-r-g-r-e-i-f-e-n-d …, auch für Tierfreunde natürlich, denn eine Ziege wurde als Geschenk auserwählt, Welch emotionaler Augenblick das doch war. Ein anderer Hochzeitsgast entschied sich für ein Kälbchen, ein Bauernhof braucht so etwas halt. Leider vergaß man in der Sendung den heiligen Schwur vom Josef aufzuzeichnen, diese Geschenke werden niemals geschlachtet!!!

Narumol ganz in weiß … hier fehlte die Tonuntermalung mit jenem Liedchen von Roy Black … danach vielleicht abschließend noch ein kleiner Werbeblock eines bekannten Waschmittelherstellers mit folgendem Spruch: Auf Narumol sind alle heiß, das macht nur unser Weiß! Oder dann die Wiedersehensfreude mit dem thailändischem Hochzeitsbesuch von Narumols Eltern. Hier hätte dann folgende Werbung eingeblendet werden können: Im Flieger von … kommst Du bequem in Minga (München für Nicht-Bayern) an.

Aber da ist RTL extrem behutsam vorgegangen, zuerst der Mensch, dann die Ziege und die Kuh, dann Kirche und Ringe aufgesteckt … haaach, was für aufwühlende Momente.

Es hat mich dermaßen mitgerissen, dass ich alle bisherigen Lieben meines Lebens spontan verwarf. Melina D. aus Vernunftsgründen sowieso, Ilse S. aufgrund mangelnder Ausstrahlung, Monika B. weil sie mich niemals nicht wollte und Inka Bause, weil sie für mich total unerreichbar bleibt.

Sagte ich eben Inka Bause? Also wie sie ausschaute, ich war ja völlig hin und weg. Inka, du lebendes Symbol einer warmherzigen, bildschönen und begehrenswerten Frau!!!

Wäre ich damals nicht aus der DDR geflüchtet, wäre ich heute vielleicht immer noch Dein Traummann, mindestens 10 Kinder wären auch schon da und wir könnten eine eigene Reality-Show machen: Familienkiste!

Ich komme schon wieder ins träumen, die Frau hat mich bedingst. Ob ich ihr auch mal ein Geschenk machen sollte? Doch was schenkt man einer Frau die schon alles hat? Halt, mich hat sie ja noch nicht. Inka, ich kaufe mir nun ein Eisbärenfell, wickele mich naggisch darin ein und lege mich unter Deinen Weihnachtsbaum.

Deinen Kommentar höre ich jetzt schon: Der süße Ulli kommt zu seiner über alles geliebten Inka, macht ihr Kulleraugen und will nur mit ihr glücklich werden, aber mehr dazu in der nächsten Sendung.

Ach Inkalein, ich bin fick und fertig!

Und falls Du nein sagst, räche ich mich und mache ein Remake Deines ersten Songs:

Spielverderber, Spielverderber,

mit der Liebe nix als Ärger.

-.-

Inka hat mich abgewiesen,

schmust mit Dieter, diesem Fiesen,

will nun meine Liebe nicht,

ach, ich bin ein armer Wicht.

Zeitung, Radio und TV,

umschwärmen alle diese Frau.

Doch mein Herz wird übersehn,

drum werd ich jetzt ins Kloster gehn.

Mein Liebesschmerz wird immer ärger,

Spielverderber, Spielverderber …

Mit freundlichen Grüßen

Ulli Zauner

http://ulli-zauner-spricht.de

Melanie und Schäfer Heinrich

Und was ist eigentlich aus Melanie und Schäfer Heinrich geworden? Nach einem ersten Kennenlernen bei Melanie steht nun der erste Besuch der 36-Jährigen bei Heinrich auf dem Hof an. Heinrich: „Ich freue mich natürlich, dass Melanie kommt. Ich habe auch ein bisschen Kribbeln im Bauch und bin gespannt wie es uns beiden so ergeht.“ Dann Umarmen sich die beiden herzlich, als Heinrich die Raumpflegerin an der Bushaltestelle abholt. „Es war schön den Heinrich im Arm zu haben, zu spüren und zu riechen – ein schönes Gefühl“, schwärmt Melanie. Beim späteren Lämmerfüttern zeigt Melanie keinerlei Berührungsängste und packt mit an. „Ich könnte mir das schon vorstellen jeden Tag das zu machen. Du musst mir natürlich dann alles genau zeigen“, so Melanie. Und am Abend kocht sie sogar für Johanna und Heinrich leckeres Würstchengulasch. Haben sich da zwei Herzen gefunden? Heinrich: „Die Melanie ist sehr nett. Wir lernen uns jetzt noch besser kennen und vielleicht werden wir ja ein Paar.“

(c) RTL

Bauer sucht Frau Bewerbung

Wir werden oft gefragt: “Wie kann ich mich für Bauer sucht Frau bewerben?” – hier nun für alle die Antwort und die Bewerbungsadressen von RTL / MME.

Für alle, die siche gerne mal bei Bauer sucht Frau bewerben möchten, haben wir hier alle nötigen Informationen zusammengestellt. Die Bauer sucht Frau Bewerbung kann direkt bei der Produktionsgesellschaft erfolgen. Hier ist die Bewerbungsadresse:

MME Me, Myself & Eye Entertainment GmbH

Bauer sucht Frau

Gotzkowskystrasse 20/21

D – 10555 Berlin

Tel. 01805-330003

bauersuchtfrau@rtl.de

Wer also einen Bauern oder eine Bäuerin gesehen hat, die man kennenlernen möchte, kann dies über die Angegebenen Kontaktdaten tun. Ausserdem kann man sich initiativ für die nächste Staffel Bauer sucht Frau bewerben.

Viel Erfolg!

Was ist aus den Paaren der 5. Staffel geworden?

Die fünfte „Bauer sucht Frau“-Staffel hat gezeigt, was im Sommer auf den Höfen von Pferdewirtin Berit, Claus Clausen, Rinderwirt Dieter, Pfälzer Markus, Holzbauer Maurizio, Weinbauer Tobias, Milchbauer Josef, Jungbauer Carsten und Ziegenwirt Willi passiert ist. Doch was ist seitdem geschehen? Für wen ist der Traum von der großen Liebe in Erfüllung gegangen und wer lebt wieder alleine auf seinem Hof?

Josef und Narumol feierten in der letzten Folge der TV-Romanze ihre Verlobung. Wann die Hochzeit stattfinden soll, ist noch unklar. Erst einmal wird das gemeinsame Weihnachtsfest geplant. „Wir verbringen das Weihnachtsfest ganz klassisch bei mir daheim. Nach der Christmette, feiern wir mit Weihnachtsbaum und schönen Weihnachtsliedern und ein paar Geschenke gibt es auch“, verrät der fromme Milchbauer glücklich.

Auch Ziegenwirt Willi und Karola sind immer noch glücklich und verbringen das Weihnachtsfest zusammen. Doch das ist noch nicht alles: Die Umzugskisten sind bereits gepackt und die Altenpflegerin aus Bayern ist schon zu ihren Willi nach Hessen gezogen.

Berit war die erste Frau, die bei „Bauer sucht Frau“ nach der großen Liebe gesucht hat und das mit Erfolg. Auch heute noch ist die Pferdewirtin mit Stefan glücklich. Wenn der gelernte Schlosser bei Berit in Mecklenburg Vorpommern einen Job gefunden hat, steht einem gemeinsamen Leben nicht s mehr im Wege.

Ebenfalls immer noch auf Wolke sieben schweben Holzbauer Maurizio und Bankkauffrau Claudia. Die beiden sind immer noch glücklich verliebt und sehen sich so oft es geht.

Anders dagegen ist es bei Tobias und Kerstin gelaufen. Nur wenige Wochen nach der gemeinsamen Hofwoche haben sich der Weinbauer und die Besitzerin eines Pferdeladens einvernehmlich getrennt. Beide haben seitdem neue Partner gefunden und sind glücklich verliebt.

Zwischen Jungbauer Carsten und Lilja ist es mittlerweile ebenfalls vorbei. Die Gefühle haben nicht lange gehalten. Und auch bei Pfälzer Markus, Herr Clausen und Dieter, der fleißige Rinderwirt hat es nicht mit der großen Liebe geklappt und sie leben weiterhin alleine auf ihren Höfen.

Bisher haben in den vergangenen fünf „Bauer sucht Frau“-Staffeln 41 Bauern und eine Bäuerin das große Liebesglück gefunden und mittlerweile sind durch die TV-Romanze 16 glücklich verliebte Paare entstanden.

(c) RTL

Berit und Stefan

Auch Berit und Stefan schweben im siebten Himmel. Endlich wohnen sie nicht mehr voneinander getrennt, denn der Hesse ist zu Berit auf den Pferdehof nach Mecklenburg-Vorpommern gezogen. Stefan hilft seiner Berit im Stall, wo und wann immer er kann. Jetzt hat die 37-Jährige endlich den starken Mann an ihrer Seite, den sie sich so sehr gewünscht hat.

(c) RTL

Willi und Karola

Die große Liebe gefunden haben Ziegenwirt Willi und seine Karola: Das glückliche Paar hat einen wichtigen Schritt in eine gemeinsame Zukunft im Herbst bereits getan. Karola ist mit ihrer Tochter Carmen von Bayern zu Willi nach Hessen gezogen. Seitdem ist ihre Liebe noch weiter gewachsen und auch der Alltag trübt ihr Glück nicht. Karola und Carmen haben sich sehr gut in der neuen Heimat eingelebt und freuen sich nun auf ihr erstes gemeinsames Osterfest.

(c) RTL