Monthly Archives: June 2009

Holger und Katrin – Liebe ohne Grenzen – Teil 4

dsc00663

Foto zur Verfügung gestellt von Katrin

Im Gegensatz zu den meisten anderen Bauern hatten wir uns den ganzen Abend lang kaum unterhalten. Holger schlug die Zeit mit seinen Ein-Wort-Antwortsätzen tot und ich grübelte nach.

Bleibt noch zu erwähnen dass Holger während des Einzelgesprächs, wozu man ihn fast zwingen musste, fragte, ob er mir böse wäre wenn er mich nach Hause schicken würde. Hinterher stellte sich heraus, dass er Ruth die gleiche Frage stellte um heraus zu finden ob wir denn wirklich auch mitgehen würden.

Die ganze Zeit über hatte ich das Gefühl Holger sei mit seiner Entscheidung nicht glücklich gewesen. Aber Holger war ja berüchtigt für seine Hemmungen Frauen gegenüber.

Wie es weitergeht erfahrt ihr bald hier auf http://bauer-sucht-frau.net

Holger und Katrin – Liebe ohne Grenzen – Teil 3

dsc00672

Bild zur Verfügung gestellt von Katrin

Nach einem ganzen Abend voller Pleiten, Pech und Pannen war ich mir sicher, dass ich am nächsten Tag beruhigt nach Hause fahren könne – Da wusste übrigens keiner was von der ganzen Geschichte, meine Mutter hatte einen halben Herzanfall als sie vom Brief erfuhr – aber es kommt immer anders als man denkt. Als dann Inka kam um Holger nach seiner Entscheidung zu fragen hörte ich nur mit einem halben Ohr zu.

Aber da sagte Holger: „ Ja hab ich…. Ich nehme Katrin mit“. Ich hätte überhaupt nicht reagiert hätte Holger mich dabei nicht direkt angesehen. Total perplex schaute ich ihn an worauf er ganz verunsichert fragen musste ob ich denn überhaupt mitkommen wollte…

JA KLAR UND WIE ICH WOLLTE!!!

Wie es weitergeht erfährst du hier Holger und Katrin – Liebe ohne Grenzen – Teil 4

Holger und Katrin – Liebe ohne Grenzen – Teil 2

dsc00663

Foto zur Verfügung gestellt von Katrin

Die Warterei bis zum ersten Treffen war furchtbar. Vor lauter Aufregung hatte ich beim Frühstück keinen Bissen runtergekriegt, was sich später noch rächte. Endlich war es soweit, wir standen bereit um auf unser Zeichen durch die Tür zu schreiten und endlich unsere Bauern in „natura“ anhimmeln zu können.

Holger sagt heute noch, dass es für Ihn keinen Zweifel an seiner Entscheidung gab, denn mein total verliebtes Lächeln sei unübersehbar gewesen. So sicher wie er war ich dabei allerdings nicht. Denn meine „Konkurrentin“ Ruth war eigentlich ein echter Hingucker: Gross, schlank, blond und kam natürlich sofort mit Holger ins Gespräch. Ich hingegen musste erstmal meinen Schwips mit Wasser lindern – Sekt auf nüchternen Magen und ich trinke sonst auch kaum Alkohol, das hat sich ziemlich rasch bemerkbar gemacht!! Gerade erzählte Ruth dass sie doch manchmal sehr ungeschickt sei UND WAS MACH ICH DA???

Genau, just in dem Moment mache ich eine etwas unbeholfene Geste, werfe mein Wasserglas um und Ruth kriegt ganz schön was ab! Ich hätte im Boden versinken können!!! Und Holger? Der lachte sich scheckig…

Weiter geht es in Holger und Katrin – Liebe ohne Grenzen – Teil 3

Holger und Katrin – Liebe ohne Grenzen – Teil 1

Hier die Geschichte, wie Katrin zu ihrem Holger gefunden hat:

dsc00672

Bild zur Verfügung gestellt von Katrin

Eigentlich fing alles ganz unverfänglich an: Eines Abends sass ich mit einer guten Freundin zusammen vor dem Fernseher und unterhielten uns über Männer. Mitten im Gespräch darüber was denn an den Bauern so besonders sei (meine kleine Vorliebe) liefen die Portraits der neuen einsamen Bauern von „Bauer sucht Frau“ im Fernsehen.

Nach dem äußerst amüsanten Steckbrief von Heinrich kam Holger und traf ein wie ein Blitz. „Das wäre auch ein ganz schnuckeliger“ meinte ich zu meiner Freundin worauf die meinte: „Dann meld dich doch einfach“. Nach langem hin und her, da die Entfernung von rund 900km nicht ohne und die Chance da ranzukommen sowieso gleich null sei, schrieb ich Holger nachts um elf einen Brief.

Und es kam wie es kommen musste… wenige Wochen später stand ich vor dem Zug der mich nach Krefeld zum Scheunenfest bringen sollte. Ich zögerte einige Zeit ob ich das wirklich machen sollte aber die rechneten ja fest mit mir außerdem wollte ich Holger nicht enttäuschen geschweige denn die Möglichkeit versäumen diesen faszinierenden Mann kennen zu lernen.

Weiter geht es in Holger und Katrin – Liebe ohne Grenzen – Teil 2